1
2
3
4
5
6
 

KIESWERK OPEN AIR 2016

 

Acht sonnige Festivalabende, drei Regentage und insgesamt rund 8000 Besucher beim 15. Kieswerk-Open-Air. Das ist eine Bilanz, mit der das Kulturamt der Stadt Weil am Rhein sehr zufrieden ist. Ein noch breiteres Catering-Angebot mit King of wrap, Pasta Perbene an fünf Tagen und Festival-Spezialitäten von "brot & pfeffer", ein tolles Musikprogramm und ein "artist in residence" aus Köln sowie zwei sehenswürdige Ausstellungen haben für eine sehr gute Resonanz gesorgt. Aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres wurden die richtigen Schlüsse gezogen: der Eingangsbereich wurde auf das Rasenoval verlegt. Das Ergebnis - keine Schlangen mehr, niemand musste unverrichteter Dinge umdrehen.

Wir freuen uns jetzt schon auf das Festival 2017 vom Donnerstag, den 27.Juli bis Sonntag den 6. August 2017.

Beim Festival 2016 waren unter anderem beteiligt:

Tonio Paßlick, Gabi Trefzer, Benjamin Bielawski
(Kulturamt/Festival-Orga-Team)
Sabine Theil, Julia Mosbrugger, Elisa Tanneberg-Passlick, Samira Böhmisch (erweitertes Festival-Team),

Technisches Team: Rouven Ehre (Filmtechniker von EvenTed), Alexei Demczuk (Elektriker), Artur Schweigler (Toilettenbetreuung und Platzreinigung), Security-Team von Stephan Geillinger, DRK-Mitarbeiter, Kassen-Team von Marcus Reichenbach (reell-Werbung), Oliver Welti (Website und Foto-Doku), Philipp Lederer (Grafik), Druckerei Claas

Musik: Paul Moser (Bühne Kieswerk), Gerd Maier (Zelt-Bühne) und Walter Schneider (Ton- und Lichttechnik) und folgende Bands:
Cinema Paradiso Band, Hoss Blues, Dominik Ferns & the Session Brothers, Eddy & Dölfie, Henry Uebel, Sandy Williams, Rainer Müller, Hansi Kolz, Patrick Bischler, Lukas Herbertson, Christian Leitherer und Band, Groove'njoy, Daniel Kiefer und Marc Mayer, Peter Reimtgut, Brüder Ferns, Fortynine, byebye, 10PainlessWays, 6Up-bluesband, Bonny Blade & The B-Flat Canaries, Partner der beiden Häuser und Caterer:
Joachim Lederer (Hadid-Bau) und Volker Scheurer /Ania Dziezewska (Kunstraum
Kieswerk)
Weiteres Catering: Brot & Pfeffer, King of Wrap-Team, Jogi Hoch-Reinhard (Bioland-Gärtnerei Reinhard), Lothar Luboschik und Detlef Schürtzmann (Grillwürste und Cocktails), Nina Ulrich (Waffeln), Joachim Pfeifer (Air-Stream und KaffeeBarMobil), Pasta Perbene und fast 200 ehrenamtliche Helfer

Viele unsichtbare Helfer hinter den Kulissen: Betriebshof (Auf- und Abbau), Rathaus-Abteilungen von Ordnungsamt bis Bauamt, Hauptamt bis LGS-Geschäftsführung

Kurz-Gespräche zur Begrüßung

Vor den Filmen gab es immer Kurz-Interviews mit Festival-Leiter Tonio Paßlick: mit den Filmemachern von "Südafrika-der Kinofilm", Silke Schranz und Christian Wüstenberg, den Galeristen und Künstlern Volker Scheurer und Ania Dziezewska vom Kunstraum Kieswerk, mit dem Artist in Residence Odo Rumpf, mit Lions-Präsident Sebastian Seidler, mit Paul Moser und Gerd Maier zum Musik-Programm, mit den Caterern Lothar Luboschik und Detlev Schürtzmann, mit einem der häufigsten Besucher Germann Kuhn, Security-Chef Stephan Geillinger sowie dem Kulturamtsteam Gabi Trefzer und Benny Bielawski.

Der Artist in Residence Odo Rumpf hat vom 1. bis 7. August aus Schrott-Fundstücken passend zur Ausstellung "Animals" im Auftrag des Kulturamtes die Plastik "Slinky" hergestellt. Im Kunstraum Kieswerk wurde die Ausstellung "Animals" mit Bildern und Objekten von Gaby Roter, Madame Pipa, Henryk Czesnik, Alicja Gruca und den beiden Kieswerk-Künstlern gezeigt. Fast jeden Abend hat Kulturamtsleiter Tonio Paßlick in die Ausstellung eingeführt, Volker Scheurer hat dazu Texte aus der Serie Quintessenz gelesen.

 
 

 
 

Das 15. Kieswerk-Open-Air im Dreiländergarten zwischen dem faszinierenden Zweiklang des Industriedenkmals "Kieswerk" und dem Pavillon des Architektur-Weltstars Zaha Hadid wird an elf Abenden zwischen dem 28. Juli und dem 7. August wieder aktuelle Kino-Filme der letzten zwölf Monate, Kunst, Kulinarisches und Live-Musik auf zwei Bühnen im zauberhaften Ambiente der "Gärten der Zukunft" der einstigen Grün99 präsentieren. Deutsche und französische Komödien, spannende Filme für ein jüngeres Publikum, ein Dokumentarfilm über Südafrika (mit Besuch der Filmemacher), unterhaltsame Satiren und international ausgezeichnete Streifen sind von unserem Team des Kulturamtes ausgesucht worden.

Der Festivalpark bleibt den bisherigen Besuchern vertraut - vor den Kassen hat sich einiges geändert: am 11. Juli beginnt der Verkauf der Festivalpässe und der Vorverkauf von jeweils 200 Karten pro Abend. Geparkt werden darf wegen der Wasserschutz-Zone nicht mehr auf den umliegenden Wiesen. Dafür darf der Parkplatz des Laguna-Freizeitbades von Festival-Besuchern kostenlos benutzt werden. Natürlich steht vor allem der Parkplatz am Dreiländergarten zur Verfügung. Wir empfehlen aber den Besuch mit dem Fahrrad.

Zwei Ausstellungen können die Besucher des Kieswerk Open Air-Festivals an den elf Abenden anschauen.Tiere sind das Thema der ARTK 16 Ausstellung, die vom 18. Juni bis 07. August 2016 im Kunstraum Kieswerk zu sehen ist. Die Sommerausstellung wird vom Kunstraum Kieswerk zeitlich mit dem Kieswerk Open Air abgestimmt. Die Kunstwerke der sechs beteiligten Künstler werden in den Räumlichkeiten der Galerie, dem Atelier, dem Kunstschutzbunker, der Kunstbar und dem neuen Gate präsentiert. Beteiligte Künstler sind der Kunstprofessor Henryk Czesnik aus Danzig, die polnische Künstlerin Alicija Gruca, die deutsche Künstlerin Gaby Roter, Madame Pipa aus Freiburg und die beiden Kieswerk-Künstler Ania Dziezewska und Volker Scheurer. Weitere Informationen unter www.kunstraumkieswerk.com .
Die Fotografische Gesellschaft Dreiland (www.foto-gesellschaft.de) hat sich das Thema "Rheinhäfen im Dreiländereck" vorgenommen. Die Häfen sind ein zentraler Knotenpunkt für den Warenverkehr. Diese Drehscheibe für die unterschiedlichen Verkehrswege (Straßen, Schienen und Flüsse) bietet eine Fülle von faszinierenden Fotomotiven, die in einem breiten Spektrum von Detail- bis zu Panoramaaufnahmen individuell umgesetzt wurden. Auf großen Tafeln sind die Bilder rings um das dauerhaft installierte Kunstwerk "Begehbare Sonnenuhr" zu sehen.

Kieswerk-Besuch mit Sekt-Empfang und Führung

Der Kunstraum Kieswerk organisiert Kunst-Führungen mit Sekt-Empfang beim Open Air. Die Gruppen können geschlossen in das Festival-Gelände geführt werden, erhalten im Kunstraum Kieswerk einen Sekt-Empfang und werden von Festival-Leiter Tonio Paßlick in die Kunst des Festivals eingeführt.
Anmeldungen unter info@kunstraumkieswerk.com

Kinoprogramm

Deutsche, französische Komödien, Programmkino, Dramen und ein Naturdoku - Filme für ein erwachsenes Kino-Publikum für alle Generationen, anspruchsvolle und daneben einfach unterhaltsame Streifen - das macht die Auswahl der Kino-Filme für das Kieswerk Open Air aus. Zum Kinoprogramm 2016

  • Ab sofort gibt es nochmal 200 Karten für alle verbleibenden Vorstellungen im Vorverkauf !!!!
Kinoprogramm Heute

Wir sehen uns wieder vom
27. Juli bis 6. August 2017

Kino Wochenübersicht

Unsere Filmübersicht
vom 28.07.-07.08.2016

Jam Session

Angesagte Bands auf zwei Bühnen: von Bluesbands bis zu Songwritern.

Kulinarisches

Eine breite Auswahl an Getränken erwartet die Besucher.

 
Kunst & Künstler

Kunstführungen mit Apéro und Essen im Kieswerk während des Festivals

 
 
Tickets und Preise

Auch wenn bei Kinoheld keine Tickets mehr erhältlich sind haben wir noch ca. 600 Tickets an der Abendkasse!

Partner & Sponsoren

Wir danken unseren
Partner & Sponsoren

Bildergalerie

Aktuelle Fotos vom
Kieswerk Open Air 2016

 

KIESWERK OPEN AIR 2016

Besuch uns auf Facebook

KONTAKT

Stadt Weil am Rhein - Kulturamt
Humboldtstraße 2 - 79576 Weil am Rhein

Tonio Paßlick
kltrmtwl-m-rhnd
07621 / 704-411